• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Starker Auftakt im neuen Jahr

Finn Herhold

Bei unserem ersten Mannschaftskampf im neuen Jahr konnten wir einen deutlichen Sieg gegen die Schachfreunde aus Kirchhellen einfahren. Der Endstand von 4,5:1,5 war in dieser Höhe durchaus verdient, wenn auch in der Entstehung keineswegs so eindeutig.

Fangen wir mit den einfachen Partien an.

Simons Partie an Brett 4 verlief eher unspektakulär. Hier erschienen die Kräfteverhältnises zunächst gar nicht so klar, aber mit zunehmender Spielzeit häuften sich dann doch die kleinen Material- und Stellungsvorteile zu einem schönen Sieg, durch den wir nach etwas mehr als einer Stunde mit 1:0 in Führung gingen.

An Brett 2 überspielte Swantje ihren Gegner ohne Wenn und Aber. Sie entwickelte Druck, nutzte Fehler oder Ungenauigkeiten ihres Gegenübers eiskalt aus und ließ – kurz gesagt – nichts anbrennen: 2:0 nach anderthalb Stunden Spielzeit.

Nun fehlte nur noch ein Punkt, um den Mannschaftskampf für uns zu entscheiden. Dass dieser Punkt ausgerechnet am 5. Brett eingefahren wurde, kam etwas überraschend. Qixiang hatte es mit einer jungen Gegnerin zu tun, die ihn nicht nur forderte, sondern an den Rand einer Niederlage brachte. Was ihn am Ende rettete, war das größere Geschick bei komplizierten Abwicklungen, sodass aus einem Materialnachteil wie durch Zauberei doch noch wieder ein Vorteil werden konnte. Ein glücklicher Sieg also zum 3:0 und damit die Vorentscheidung.

Finn (siehe Foto) hatte an Brett 3 zwischenzeitlich eine klar gewonnene Stellung auf dem Brett, mühte sich aber damit ab, einen zwingenden Gewinnweg zu finden. Schließlich landete er in einem Turmendspiel mit nur einem Mehrbauern, welches sein Gegner gut genug verteidigen konnte. Und so trennte man sich mit einem Remis, woraus sich ein halber Ehrenpunkt für die Kirchhellener ergab.

Blieb noch meine eigene Partie, in der ich mich nicht mit Ruhm bekleckerte. Meine Figuren standen sich gegenseitig auf den Füßen, und der nötige Schwung kam erst in mein Spiel, als mein Gegner durch einen forschen Bauerngewinn die a-Linie für meine Türme öffnete. Diese Einladung ließ ich mir nicht entgehen, drang in die gegnerische Stellung ein und ermunterte durch druckvolles Spiel meinen Gegner, seine Dame im Austausch für einen Turm und eine Leichtfigur abzugeben. Das Remisangebot meines Gegners konnte ich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr annehmen, denn der Rest war Technik, die ich dann solide aufs Brett brachte. Mein Sieg markierte den Endstand von 4,5:0,5 gegen eine junge Kirchhellener Mannschaft mit Zukunftspotenzial.

Durch unseren 3. Sieg im 3. Spiel haben wir unseren Platz im oberen Tabellendrittel gefestigt. Im Vergleich zum punktgleichen Tabellenführer, den wir bereits geschlagen haben, fehlt uns ein Spiel, da wir in der vorigen Runde spielfrei hatten.

Kreisliga: Ergebnisse und Tabelle


Kontaktformular

Mit der Auswahl der Checkbox („Die Datenschutzerklärung erkenne ich an. “) willigen Sie ein, dass Ihre personenbezogenen Daten, welche Sie über das Kontaktformular weitergeben, durch die verantwortliche Stelle erhoben, gespeichert und verarbeitet werden. Ihre personenbezogenen Daten werden dabei zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage, sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert. Datenschutzerklärung (Link)

Büro Kontakt

In der Geschäftsstelle wird Dir Gisela oder Raisa zu den Geschäftszeiten gerne alle Fragen persönlich oder telefonisch beantworten und eventuelle Probleme beseitigen.

Du erreichst Sie
montags von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
mittwochs von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

in der Geschäftsstelle:
Turnclub Sterkrade 1869 Oberhausen e. V.
Turnerweg 3, 46145 Oberhausen

telefonisch unter:
Tel: 0208 / 66 93 97
Fax: 0208 / 66 15 42

oder nutze unser Kontaktformular auf der linke Seite

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.